foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Jägervereinigung Frankenberg e.V.

Die „Rollende Waldschule“ der Jägervereinigung Frankenberg e.V.

 

Nur was ich kenne, das liebe ich, und nur was ich liebe, das schütze ich.

Konrad Lorenz

 

 

 

Grundsätzliches – Das Reh ist nicht das Kind vom Hirsch?


Unter dem Titel "Lernort Natur" hat die Jägerschaft im Deutschen Jagdverband 1991 eine Bildungsinitiative ins Leben gerufen. Vor allem Kinder und Jugendliche sollen dazu eingeladen werden, die heimische Tierwelt und ihren Lebensräumen besser kennen zu lernen und zu begreifen. Viele Kinder und Jugendliche wachsen immer mehr ohne jeden Kontakt zur Natur auf und können aber jetzt für eine kurze Zeit ein Stück Natur hautnah entdecken und erleben. Wesentliche Kenntnisse über die Natur, das Leben in Feld und Wald aber auch über das Prinzip der nachhaltigen Nutzung gehen in den Zeiten von Smartphone und  Playstation vielfach schon im Kindesalter verloren. In ehrenamtlicher Tätigkeit gehen eigens hierfür ausgebildete und pädagogisch geschulte JägerInnen in ganz Deutschland direkt in die Kindergärten und Schulen. Mit viel Engagement und Leidenschaft gestalten sie gemeinsam mit ErzieherInnen und LehrerInnen einen Projekttag oder eine Projekt-Stunde „Natur“ einmal ganz anders. Dabei ist die „Rollende Waldschule“ ein wichtiges Hilfsmittel mit einer Vielzahl von besonderem Anschauungsmaterial – sei es nun ein Präparat eines heimischen Greifvogels oder die „Zähne“ eines Keilers. Es gibt hier viel zu sehen, Tierpräparate, Felle, Geweihe und Gegenstände zum Anfassen. Außerdem gibt's eine Menge an Material, das im Unterricht verschiedener Altersstufen eingesetzt werden kann. Spielerisch und ganz nach dem Motto – „Sehen –Fühlen – Verstehen“ wird Natur hier erlebbar. Viele weitere Informationen erhalten Sie unter www.lernort-natur.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Zielgruppen

Kinder und Jugendliche in Kindergärten, Schulen aber auch Erwachsene bei Stadt- und Dorffesten – eigentlich alle die sich für Natur interessieren.

 

Die Rollende Waldschule kommt zu Besuch

Die Organisation unserer „Rollenden Waldschule“ obliegt dem Vorstand der Jägervereinigung Frankenberg e.V. Direkter Ansprechpartner ist hier Sabine Teipel. Alle Anfragen zu Terminen richten Sie bitte direkt an Sie. Schreiben Sie ihr direkt eine E-Mail oder rufen Sie sie gerne an unter: 0175 1665214
Sie erhalten umgehend eine entsprechende Rückantwort und können dann gerne im persönlichen Gespräch die nötigen Details klären.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kosten

Grundsätzliche stellen wir Kindergärten und Schulen gerne unsere „Rollende Waldschule“ ohne Kosten zur Verfügung . Jedoch freuen wir uns über eine Spende der Schule, evtl, auch der Elternschaft.  Also kleine Faustformel könnte hier 3,00 € pro Kind angesetzt werden – wenn möglich.

Instandhaltung und Pflege verursachen aber trotzdem Kosten. Deshalb erbitten wir von den an die Jägervereinigung angeschlossenen Hegeringen (Mitgliedern der Jägervereinigung Frankenberg e.V.) einen Tagessatz von 75,00 € und von allen anderen Nichtmitgliedern 150,00 € (Firmen, Stehende Festzüge, Dorffeste, Ausstellungen, Messen etc.). Sollte die „Rollende Waldschule“ von uns gebracht und geholt werden berechnen wir in diesen Fällen 0,30 € für den gefahrenen Kilometer.
Sach- und Geldspenden sind uns immer willkommen!

Weiter Kosten entstehen nicht!

Pressemeldungen DJV

Bitte nicht füttern: Wildtiere sind wahre Überlebenskünstler

Zur Pressemeldung


Besseres Konfliktmanagement durch Jagdrecht

Zur Pressemeldung


Newsletter DJV Dezember 2018

Zur Pressemeldung


Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Belgien

Zur Pressemeldung


Wildschweinjagd: DJV stellt 6-Punkte-Katalog für Vereinfachungen vor

Zur Pressemeldung


Wildschweinbejagung verstärken – gegen Afrikanische Schweinepest vorgehen

Zur Pressemeldung


Erster Fall der Afrikanischen Schweinepest in Ungarn

Zur Pressemeldung


Besucherzähler

1180421
HeuteHeute73
GesternGestern938
WocheWoche4294
MonatMonat21634

Wetter in Frankenberg